Kunst gegen Armut – aktuelle Versteigerung läuft noch bis zum 25.11.2011

Wir haben ja bereits von der Aktion Kunst gegen Armut berichtet. Derzeit läuft wieder eine Versteigerung, bei der ein nagelneuer unbespielter Schwan „unter den Hammer“ kommt.

Es handelt sich hierbei und einen wunderschönen weißen Schwan komplett aus Filz, der in Handarbeit gefertigt wurde.

Kunst gegen Armut - Versteigerung Schwan
Kunst gegen Armut - Versteigerung Schwan

Daher ist es ein Einzelstück, den es in dieser Form nicht noch einmal gibt.

Die Tierchen aus Filz haben inzwischen auch bei Sammlern die Herzen erobert.

Der Schwan ist ca. 23 cm breit, 37 cm hoch und 41 cm lang.

Der Schwan, der bisher noch keinen Namen hat, eignet sich sehr gut als Kuscheltier, aber auch für Dekorationszwecke ist er sehr gut einsetzbar.

Wie alle Verkäufe und Versteigerungen, die von Kunst gegen Armut durchgeführt werden, kommt der gesamte Erlös natürlich dem Projekt Pedagogia de la Esperanza zugute.

Das Projekt unterstützt Straßenkinder in Uruguay

Kunst gegen Armut - Hilfe, die ankommt
Kunst gegen Armut - Hilfe, die ankommt

Allein im Jahr 2011 konnte schon viel erreicht werden und natürlich ist das Projekt auch in Zukunft auf weitere Spenden angewiesen.

Daher möchten wir alle bitten, sich an der Versteigerung des Schwans zu beteiligen.

Das derzeitige Gebot liegt bei 32 Euro. Das ist doch nun wirklich nicht zu viel oder?

Wer noch ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht und gleichzeitig estwas Gutes tun möchte, der ist herzlich eingeladen mitzusteigern.

Die Versteigerungsaktion läuft bereits und man hat noch bis zum 25.11.2011 um 20 Uhr Gelegenheit mitzubieten

 

Hier geht’s zur Versteigerung

Sollte es mit dem Schwan nicht klappen, dann keine Sorge. In regelmäßigen Abständen gibt es neue Kunstversteigerungen für den guten Zweck. Einfach Fan der Facebook-Seite „Kunst gegen Armut“ werden und keine Aktion mehr verpassen.

 

Nähere Informationen über das gesamte Pedagogia de la Esperanza Projekt und den Jahresbericht 2011 findet man auf dem Blog der Initiatorin Manuela Jung / MJ-Art.

Wir bedanken uns jetzt schon einmal für die Unterstützung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.